Hypnose hilft

Gerade in der heutigen Zeit ist Angst ein immer größer werdendes Problem.
Dabei muss zwischen Furcht, die wirklich aus einer berechtigten Bedrohung entstehet und Angst, die aus der subjektiven Wahrnehmung resultiert, unterschieden werden.

Daher ist immer der erste Schritt zu prüfen, ob die Angst für die gegenwärtige Situation angebracht ist.

Wenn es sich um eine falsche Frucht, also eine Angst handelt, kommt es zu einer inneren Resignation, einer Haltung, in der man handlungsunfähig ist.
Es entsteht ein Angstkreislauf, aus dem man sich nur schwer befreien kann.

Die CTW-Hypnosetherapie hat hier ein sehr praktisches Vorgehen, das dem Patienten aufzeigt, welche Ängste aus einer unbewussten Fehlwahrnehmung heraus resultieren, damit Klarheit in der gegenwärtigen Situation entsteht. Diese Klarheit erzeugt eine Selbstregulation, die Angst machende neuronale Verbindungen löst, wodurch der Patient zurück in den Frieden kommt.

Mich als Therapeut und meine Patienten fasziniert diese umfassende Herangehensweise immer wieder in ihrer Flexibilität und Wirksamkeit.

https://neuroplast.de/block

https://neuroplast.de/